MAMU - Mach Musik! 

Musiktherapie, Betreuung & Frühförderung Andrea Bruins 

Telefon: 0163/3465100

Wollinstr. 6, 48147 Münster

©2020 by Mamu

KONZEPT

Meine Arbeitsweise

Mein ganzheitliches Behandlungskonzept beruht auf Elementen der musiktherapeutischen, pädagogischen und heilpädagogischen Arbeit. Im Zentrum meiner Tätigkeit steht immer der Mensch mit seinen individuellen Bedürfnissen.

Am Anfang einer jeden Zusammenarbeit steht das Kennenlernen, das Miteinander Interagieren; falls die Möglichkeit der Sprache nicht gegeben ist, die nonverbale Kommunikation.

Während der ersten Termine wird die Basis für einen vertrauensvolle Beziehung gelegt und geschaut, ob beide gut zueinander passen. 

Musiktherapie mit geistig- und körperlich behinderten Kindern

Meine Vorgehensweise eines musiktherapeutischen Settings beginnt vorrangig mit dem Herstellen einer Kommunikationsebene, über das Spielen eines Instrumentes, über Gebärdensprache/lieder, über das gemeinsame Musizieren, über eine Bewegung; über eine Reaktion auf eine Aktion des Kindes.
Ein wichtiger Punkt stellt die Förderung der Selbstwirksamkeit des Kindes dar. Durch die freie Improvisation wird eine Basis geschaffen, auf der ein „musikalisches Gespräch“ entstehen kann. 

Emotionen, Erlebtes und Vergessenes kann in der Musik hervorkommen und Gestalt annehmen, diese Gestalt kann ebenso verändert werden. Auch seelische Konflikte werden hier deutlich. Die Rezeptive Musiktherapie richtet sich wiederum ganz auf das Hören von Musik. Auch hier ist wegweisend: Wie fühlt sich das Kind, was teilt es mit, was zeigt es von sich, was braucht es jetzt gerade? 

Frühförderung/Entwicklungsförderung 

Nach der Erstberatung wird die Entwicklung des Kindes in ihrer Gesamtheit betrachtet, es findet die Eingangsdiagnostik statt. Auf Grundlage dessen erstelle ich einen Förder- und Behandlungsplan (FuB), der die die Förderziele festhält.

Mit konkreten, indikationsgerichteten Übungen wird das Kind in den bestimmten Förderbereichen gezielt und kontinuierlich unterstützt.

Es ist mir ein großes Anliegen, den Kindern mit Behinderungen und Entwicklungsverzögerungen und ihren Eltern mit Hilfe musiktherapeutischer und (heil)pädagogischer Angebote  Hilfe und Unterstützung zu sein.


Werte
Mein Bild vom Kind stimmt mit dem Leitsatz M. Montessori`s „Hilf mir, es selbst zu tun“ überein. Ich biete dem Kind einen Entwicklungsraum, in dem es die Möglichkeit hat, sein Potential zu entdecken und sich frei zu entfalten, Das Kind wird innerhalb einer speziell auf seine Bedürfnisse angepasste Umgebung (Entwicklungsraum) mit entsprechenden Materialien gefördert. Ich lasse das Kind möglichst selbstständig Lernziele erreichen. 
Der personenzentrierte Ansatz von Rogers beinhaltet ebenfalls einen wichtigen Arbeitsansatz für mich - ausgehend von den Stärken des Kindes, fühle ich mich emphatisch in seine Empfindungen ein und spiegele es auf neutrale Weise in seinem Selbstkonzept, wodurch es dieses überprüfen und verändern kann.